Flächensperre gegen Querdurchfeuchtung

Querdurchfeuchtung: „Mythos 10/90″

Die Querdurchfeuchtung des Mauerwerks ist ein Problem, für das viele Anbieter gar keine technologische Lösung von innen anbieten können.
Darum wird dann zum Aufgraben oder zu Sanierputzen geraten oder das Problem klein geredet und behauptet, z.B. nur 10% der Durchfeuchtung
rühre von der Querdurchfeuchtung her, 90% hingegen von einer defekten Horizontalsperre.

Leider bleiben in diesen Fällen die Wände dann oft feucht… Wir sanieren sofern erforderlich auch vertikale Durchfeuchtung von innen – mit 25 Jahren BKM.MANNESMANN Garantie.

Flächensperre gegen Querdurchfeuchtung

– Flächensperren mittels Injektionssystem

– alternativ mit Putzsystem (Negativabdichtung)

Clevere Mauerwerksinjektion beseitigt Feuchtigkeit an Wänden von innen

Wer ein Eigenheim besitzt, kann sich glücklich schätzen, muss aber von Zeit zu Zeit auch kleinere und größere Reparaturarbeiten durchführen, damit das Wohnglück ungetrübt bleibt.

Egal ob steigendem Grundwasser, einem Rohrbruch oder einer mangelhaften Isolierung geschuldet – wenn die Wand mit Schimmelausblühungen und porösen Stellen aufwartet, deuten die Zeichen auf ein undichtes Mauerwerk hin. Jetzt ist nicht nur schnelles Handeln, sondern vor allem auch das richtige Sanierungsverfahren gefordert. Denn neben verminderten Wärmedämmwerten und dem damit einhergehenden erhöhten Energieverbrauch können auch das Mauerwerk und die eigene Gesundheit dauerhaft Schaden nehmen.
Sperrputze und Dichtschlämme begradigen zwar das optische Erscheinungsbild, packen das Übel aber nicht bei der Wurzel – hinter dem Putz modert das Mauerwerk weiter vor sich hin. Alternativ wird gerne auf eine Erneuerung der Außenabdichtung zurückgegriffen: Ein kostspieliges und vor allem chaotisches Unterfangen, denn dafür muss der Keller ringsum freigelegt werden, was oftmals mit einer Zerstörung von Terrasse, Wegen und Beeten einhergeht.
Der Geheimtipp? Das BKM Mannesmann-System! Hierbei werden die horizontalen und vertikalen Abdichtungen „BKM-HZ “ ganz ohne Schmutzbildung direkt von innen in das Mauerwerk injiziert. Die darin enthaltenen wasserundurchlässigen, atmungsaktiven Materialien errichten eine bauphysikalisch wirksame Sperre im Mauerwerk und verhindern so, dass Feuchtigkeit von unten oder den Seiten eindringen kann. Nach dem selbsttätigen Abtrocknen muss dann nur noch ein Sanierputz aufgetragen werden und die ehemals unansehnlichen Wände erstrahlen in neuem Glanz.
Wer also nassen Kellern den Kampf ansagen und Feuchtigkeit dauerhaft aussperren möchte, hat mit BKM Mannesmann und seinen Injektionsprodukten einen starken, zuverlässigen Partner an der Seite. Mehr Informationen gibt es unter www.bkm-mannesmann.de.

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch näher zu unserer Vorgehensweise
Sie haben noch Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Kontakt

*Pflichtfeld